- Gesundheit

Funktionen der Kohlenhydrate

Kohlenhydrate benötigen wir täglich für unsere Energie und unseren Stoffwechsel. Sie dienen uns als Energieträger in Form von Zucker und Stärke. Wo sie überall zu finden sind und warum Kohlenhydrate für uns so wichtig sind, werde ich in diesem Ratgeber aufklären.

Funktionen der Kohlenhydrate

Kohlenhydrate werden von unseren Körper sehr schnell verwertet. Es sind Energiebausteine, die wir täglich zu uns nehmen sollten. Doch nicht in zu hohen Maßen. Atmung, Gehirn und Herzschlag verbrauchen Energie, die den größten Anteil haben. Menschen die komplett auf Kohlenhydrate verzichten, bekommen im Laufe des Tages eine Gedächtnisschwäche, da die Energie, die unser Gehirn benötigt, komplett aufgebraucht ist. Eine Frau, die eine Bürotätigkeit hat und circa 60 kg wiegt, bei einer Größe von 1,60m, benötigt am Tag ungefähr  1477,39 g Kohlenhydrate am Tag.

Unterteilung der Kohlenhydrate

Kohlenhydrate werden in drei Gruppen eingeteilt. Monosaccharide sind der Einfachzucker. Zu den bekanntesten Lebensmitteln zählen die Trauben, der dadurch gewonnene Traubenzucker und der Fruchtzucker, der in den meisten Obstsorten vorhanden ist

Der Zweifachzucker befindet sich unter anderen im Haushaltszucker und Milchzucker. Süßigkeiten bestehen aus Einfach- und Zweifachzucker. Sie haben zwar einen süßen Geschmack und sind wasserlöslich, aber geben kaum Vitamine und Mineralstoffe an den Körper ab. Der Blutzucker schnellt dabei in die Höhe und Heißhungerattacken kommen auf.

In Getreide, Kartoffeln, Vollkornprodukten und Hülsenfrüchten ist der Mehrfachzucker zu finden. Dieser ist Geschmacksneutral und zudem auch wasserlöslich.

Folgen bei zu vielen Kohlenhydraten

Ist es möglich, nur wenige Kohlenhydrate  zu sich zu nehmen, oder ganz zu verzichten? Dies kann bei einer geplanten Diät sehr hilfreich sein. Kohlenhydrate enthalten Zuckermoleküle. Diese können Heißhunger hervor rufen. Ständige zu sich nehmen von Kohlenhydraten, lässt den Blutzuckerspiegel im Körper steigen. Die körpereigene Fettverbrennung wird dadurch blockiert. Der Zucker bleibt im Blut drin und kann nicht mehr im Körper verteilt werden. Um den Zucker los zu werden aus dem Blut, werden die Reste an den Organen angelagert und das  Bauchfett entsteht.

Mahlzeiten ohne Kohlenhydraten

Wer seinen Ernährungsplan umstellt und ganz ohne Kohlenhydrate auskommen möchte, sollte nach Alternativen suchen. Es gibt Kochbücher und Blöge, die spezielle Rezepte anbieten. Ein immer mehr aufkommender Trend ist die Low Carb Diät. Die Möglichkeiten der Mahlzeiten ist groß und der Spaß am Kochen geht nicht verloren. Auf einen kleinen Teil von Lebensmitteln sollte verzichtet werden.

 

Auf welche Lebensmittel muss verzichtet werden?

In den Kartoffeln, Brot, Pasta und Bananen sind ein hoher Anteil von Kohlenhydrate enthalten, Auf diese Sachen, sollte in der Zeit verzichtet werden. Fleisch, Fisch, Eier und Milchprodukte, sollten dagegen vermehrt zu sich genommen werden. Der Vorteil ist, das Sättigungsgefühl ist genauso hoch wie mit Kohlenhydraten und der Körper wird bei der Gesundheit unterstützt.

Ziel der wenigen Zunahme von Kohlenhydraten

Menschen die weniger Kohlenhydrate zu sich nehmen verfolgen ein Ziel. Zum einen wollen sie sich gesünder ernähren und zum anderen das Körpergewicht reduzieren. Am Anfang der Diät, tritt vermehrt Heißhunger auf. Allerdings kann die Abnahme besser kontrolliert werden und solange erfolgen, bis das Wunschgewicht erreicht ist.  Vorbeugung vor Krankheiten, sind ein weiteres Ziel. Innere Organe und Blutgefäße, werden bei Halbierung oder kompletten Verzicht vom viszeralen Fett verschont und das vorhandene abgebaut.

Krankheitsbilder, bei denen nur wenige Kohlenhydrate aufgenommen werden dürfen

Menschen mit Diabetes Typ2, müssen ihren Ernährungsplan, nach der Diagnose umstellen. Dies bedeutet, nur noch wenige Kohlenhydrate zu sich zu nehmen. Der Zuckerspiegel und das damit verbundene Insulin, wird gesenkt und konstant gehalten. Von Bluthochdruck sind die meisten Übergewichtigen Menschen betroffen. Im Blutbild ist ein hoher Anteil von Fettmolekülen zu finden. Auch diese werden bei der kohlenhydratarmen Ernährung gesenkt. Wer an einer gestörten Darmflora leidet, wird ebenso den Tipp der Ernährungsumstellung bekommen. Allerdings hier mehr auf Obst und Gemüse aufgenommen werden, die Ballaststoffe enthalten.

About Mike Pabst

Read All Posts By Mike Pabst