Hundebetten
- Blog

Welche Hundebetten sind die besten?

Hundebetten stehen in den unterschiedlichsten Ausführungen zur Verfügung. Eckige Hundebetten sind besonders beliebt. Sie bieten dem Hund einen flachen Einstieg und eine mittlere Randhöhe. Für kleine Hunde eigenen sich auch runde Hunde- oder Höhlenbetten sehr gut. Viele Hundebetten haben eine gute Qualität und lassen sich leicht reinigen.

Auf ein pflegeleichtes Material achten

Die Materialien für ein Hundebett variieren zwischen einem weichen Stoff und einem hartenKunstleder. Einige günstige Modelle sind mit einem Nylon Gewebe ausgestattet. Ein Lederimitat hat
den Vorteil, dass es sich mit einem nassen Lappen gut säubern lässt. Ein Nachteil ist, dass sichnach einiger Zeit Kratzspuren zeigen, die sich nicht mehr entfernen lassen. Wollige Hundebetten dagegen lassen sich sogar in der Waschmaschine reinigen. Sie sollten daher bevorzugt gekauft werden. Wie teuer ein Hundebett ist, hängt häufig vom verwendeten Material ab. Microfaser hat die
Eigenschaft, dass es Gerüche und Schmutz nicht stark annehmen kann. Die Füllung aus Kapok oder Viscosesachum ist in der Regel etwas günstiger, wie ein Hundebett aus Microfaser.

Atmungsaktive und temperaturausgleichende Materialien sind optimal

Aus hygienischen Gründen ist es ratsam, ein Außenmaterial zu wählen, welches abwaschbar ist.Viele Flecken lassen sich zum Beispiel von einem Hundebett aus Mikrofaser mit etwas heißem Wasser und einem Schwamm abwaschen. Ein Vorteil ist, dass dieses Material auch keine Gerüche annimmt. Auch Kunstleder bietet den Vorteil, dass es nicht riecht. Bei der Reinigung sollte immer auf scharfe Reiniger oder Weichspüler verzichtet werden. Hunde haben schließlich eine empfindliche Nase. Das könnte sie irritieren. Zusätzlich könnten dadurch Allergien ausgelöst werden. Riecht ein
Körbchen befremdlich, kann es dazu führen, dass der Hund das Körbchen nicht mehr mag. Viele Modelle haben eine speziell weich gepolsterte Liegefläche. Sie können sich zwischen dem Außen-
und Innenmaterials stark unterscheiden. Zusätzlich unterscheiden sich Hundebetten zwischen einer losgelösten und fixierten Variante. Einige Modelle sind eine Variation aus beidem. Die Hundekissen können herausgenommen werden und die Liegefläche ist fest vernäht. Bei Bedarf lassen sich Hundebetten nach Bedarf mit weniger oder mehr Schaumstoff Flocken befüllen. Beim Kauf dieses Hundebetts sollte darauf geachtet werden, dass ein zu schwerer Hund schnell durchliegen kann. Für sie ist ein Hundebett mit einer orthopädischen Matratze viel besser geeignet. Eine orthopädische Matratze schont die Gelenke von Welpen und älteren Hunden. Sie ist aber auch für Jagdhunde und Hunde mit Gelenkserkrankungen gut geeignet.

Die richtige Größe beachten

Ein Hundekorb ist eines der wichtigsten Accessoires, die für einen Hund gekauft werden müssen. Hunde verbringen schließlich viel Zeit in ihrem Körbchen. Ein Hundebett muss für den geliebten Vierbeiner sehr bequem sein. Viele Hunde schlafen zwischen 18 bis 20 Stunden am Tag. Dadurch ist die Wahrscheinlich sehr hoch, dass sie einen Großteil dieser Zeit in einem Körbchen verbringen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Polsterung und die Form für den Hund ideal ist. Es geht hierbei aber nicht nur um einen guten Komfort, sondern auch um die Gesundheit des Hundes. Vor dem Kauf sollte die Körpergröße des Hundes gemessen werden. Hierbei wird die Länge der Nasenspitze bis zum Ansatz der Rute benötigt. Zur Länge des Hundes müssen circa 20 – 30 Zentimeter dazugezählt werden. Hundebetten für zwei Hunde müssen entsprechend größer sein.

Hundebetten für ältere Hunde

Viele Hundebetten aus Stoff sind für einen günstigen Preis erhältlich. Ein schwerer Hund benötigt eine stabile Form. Ansonsten könnte sich das Bett leicht durchliegen. Ältere Hunde
dagegen brauchen es besonders weich. Wenn ein Hund unter altersbedingtem Rheuma oder Arthrose leidet, ist es umso wichtiger, dass er schmerzfrei schlafen kann. Sollte er zum Schlafen kein bequemes Bett zur Verfügung gestellt werden, dann wird er sich auch tagsüber sehr unwohl fühlen. Ein Hund sollte sich immer in ein passendes und bequemes Bett kuscheln dürfen. Der gesamte Bewegungsapparat muss beim Liegen entlastet werden. Der Hund muss sich in seinem Hundebett optimal strecken können.

About Mike Pabst

Read All Posts By Mike Pabst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.